Heimatlos: o’pflanzt is! nimmer

Seit 10. Januar 14 Uhr sind wir ein Gemeinschaftsgarten-ohne-Garten oder kurz: heimatlos.
Die Leere auf der Fläche spiegelt unsere Gefühlslage. 🙁
DANKE an alle, die in den letzten 15 Wochen seit der Kündigung geholfen haben bei allen Aktivitäten rund um die Rettung, die Organisation und Koordination, der Suche nach einem neuen Gelände, die Findung eines tollen Zwischenlagers, den Kontakt in alle möglichen Richtungen, um alle Chancen zu nutzen, die sich ergeben und seit Ende November bei der Entsorgung, dem Umzug und in den letzten zweieinhalb Wochen bei der End-Räumung des Geländes.
Ohne Eure Hilfe wäre das sicher ganz anders gelaufen!

In den letzten 15 Wochen hat unsere Gartengemeinschaft alles versucht, um ein passendes Ersatzgrundstück zu finden. Bisher erfolglos.

Zum Glück haben im Zwischenlager auch unsere vier Bienenvölker einen Platz gefunden, wo sie bleiben dürfen, bis wir wieder ein Gartengelände gefunden haben. Wie lange das dauern wird? Monate. Vielleicht auch länger….