Wie wird bei o’pflanzt is! … mitgemacht?

Wer gerne eine werkelnde Hand mit anlegen möchte, ist bei uns herzlich willkommen.

An den Gartltagen treffen wir uns um 14 Uhr und besprechen, was für den Tag ansteht. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde erzählen diejenigen, die schon länger dabei sind, welche Aktivitäten sie vorhaben. Wer keinen festen Plan hat und/oder neu dabei ist, schließt sich da an, wozu er/sie Lust hat mitzumachen.

So lernen die Neulinge von erfahrenen Aktiven. Man wird aber schnell selber erfahrener und wir finden es toll, wenn man, nachdem man ein paar Mal dabei war, selber schon aktiv wird, sich etwas vornimmt und die Neulinge anleitet.

Da wir ein Gemeinschaftsgarten sind, geht es nicht nur ums Gärtnern, sondern auch ums Miteinander. Damit das Miteinander möglichst friedlich verläuft, bitten wir alle, sich an ein paar hilfreiche Spielregeln zu halten:

  • Neue Mitgärtner sollen zuerst bei einem Beetpaten mitmachen (mind. 2-3 mal)
  • Anfrage für eine neue Beetpatenschaft soll beim Teamtreffen gestellt werden
  • in der Saison kontinuierlich kommen
  • jede/r pflegt das, was sie/er aussät/pflanzt
  • alle gießen alles (ein Gieß-Plan ist vorhanden, in den man sich eintragen kann)
  • alle Beetpaten betreuen Neuankömmlinge
  • Saatgut von o’pflanzt is! wird bevorzugt benutzt
  • Wir ernten gemeinsam an offiziellen Terminen wie am Gartltag und beim Teamtreffen und verteilen die Ernte unter den Aktiven
  • Wir wünschen uns, dass jede/r nach einer Weile eine kleine „Hintergrundaufgabe“ übernimmt, um den Verein zu unterstützen.

Aber das, was man sieht, ist nur die halbe Arbeit. Wenn man wirklich mitmacht, dann versteht man, es ist die Hintergrundarbeit, die den Garten am Laufen hält. Das heißt: Presseanfragen mitbeantworten, Flyer und Newsletter mitgestalten, Pressemitteilungen und Artikel mittexten, Website und Verteiler mitadministrieren, Strukturen und Spielregeln mitdiskutieren, Anbauplanung mitbestimmen, neue Mitglieder mitbetreuen … für ein Fundament nach innen und ein Bild nach außen sorgen.

Wenn man kommt, etwas Geduld mitbringt, ist es am Ende des Tages am einfachsten zu versuchen, seine Rolle und seinen Platz im Garten zu finden. Probiere es aus, es wird Dir gefallen!

Um die aktuellsten Informationen über das Gartengeschehen zu bekommen, bist Du mit dem Newsletter genau an der richtigen Stelle. Um das Gartengeschehen selbst mitzuerleben, solltest Du an eine andere Stelle – und zwar an der Ecke Emma-Ihrer-Straße und Schwere-Reiter-Straße vorbeischauen.😁 😋😇)

Wir würden uns sehr freuen, Dich demnächst im Garten persönlich begrüßen zu dürfen. — opi/pb