Förderer

HerzkartoffelnAuch ein Gemeinschaftsgarten wie der unsere, der auf freiwilligem Engagement beruht und so viel recycelt, wie es nur geht, kommt nicht ganz ohne Geld aus. Die Pacht für die Fläche will bezahlt und garantiert biologische Erde gekauft werden, genauso wie solides Werkzeug und vielfältiges Saatgut.

Daneben brauchen manche Workshops und Projekte Material, das sich nicht einfach über Sachspenden beschaffen lässt.

 

Großzügige Unterstützung erhielten wir auch 2014 und 2015 wieder von der Sparda-Bank München

Logo Sparda

sowie von der Bürgerstiftung München.

Logo Bürgerstiftung Logo_ReferatGesundheitUmwelt

Die Sparda Bank hat uns bereits ganz zu Anfang mit 5.000 Euro unterstützt – zu einem Zeitpunkt, als der Garten mehr Vision als Wirklichkeit war. Das fanden wir sehr mutig! Natürlich haben wir uns vorab viele Gedanken zu Firmenspenden gemacht. Schließlich möchten wir hinter der Philosophie der Unternehmen stehen, die uns finanziell unterstützen. Uns hat das lokale und regionale Engagement der Sparda-Bank und ihre Transparenz in Sachen Anlageverhalten und sozialer Verantwortung gefallen. Deshalb haben wir die Spende gerne als Sprungbrett in unser Projekt genutzt.

Wichtig ist auch die Unterstützung der Bürgerstiftung, die uns jährlich mit rund 4000.- Euro aus dem Agendatopf des Referates für Gesundheit und Umwelt bedenkt. Das ist uns Ermunterung und Bestätigung, dass wir an einem zukunftsträchtigen Projekt arbeiten. Denn wir möchten mit o’pflanzt is! ein Zeichen für eine neue Gemeinschaftlichkeit in der Stadt setzen, in die jeder Bürger sich einbringen und das Bild der Stadt mit prägen kann.

Neben dem Garten als Ganzes haben wir bereits einige wunderbare Workshops verwirklichen können – es ist uns besonders wichtig, dass wir uns nicht nur selbst Wissen und Erfahrung aneignen, sondern diese auch weitergeben können. Dies betrifft insbesondere den Aufbau der Permakultur-Module in unserem Garten. Die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis hat uns dabei tatkräftig und finanziell zur Seite gestanden.

Logo AnstiftungMit mehreren Spenden im Gesamtwert von über 2.700 Euro konnten wir im Rahmen eines Workshops eine Komposttoilette bauen und eine große Kräuterspirale realisieren.

 

Wir hoffen und glauben, dass die grün wuchernde, urbane Oase, die sich auf unserer Fläche entwickelt hat, all diesen voraus schauenden Spendern würdig erwiesen hat und bedanken uns nochmals im Namen aller Aktiven!

Nicht zuletzt danken wir allen privaten Spendern!

Herzlichen Dank Euch allen!